Kathleen Roijen – Beisitzerin

Kathleen Roijen, geboren am 04.02.1971. Ich bin gelernte Bürokauffrau und arbeite seit 1994 bei der Firma Fujifilm Recording Media GmbH in Kleve. Davon war ich 16 Jahre im Verkauf tätig. Seit 2 Jahren bin ich in der Finanzbuchhaltung für Planung, Reporting und Controlling zuständig. Mit meinem Mann und meinem Hund Nicki teile ich Haus und Garten in Pfalzdorf, einem Dorf am Niederrhein. Ich stottere seit dem Vorschulalter. Im Jahr 2009 hat sich die SHG Kreis Kleve gegründet, die ich über 2 Jahre geleitet habe. Nun erwarten mich neue Aufgaben im Landesverband, auf die ich mich schon sehr freue.    

Berthold Wauligmann – Beisitzer

Hallo! Ich bin Berthold Wauligmann. Mich gibt’s seit 1955. Meine Frau ist verheiratet, zum Glück mit mir! Wir haben zwei Söhne, beides Jungs. Beruflich war ich als Verwaltungsbeamter nicht untätig. Ich bin schon in Pension, lebe aber nicht in einer solchen, sondern zu Hause in Havixbeck. Ich gehe nicht in eine Selbsthilfegruppe, sondern fahre dort hin; das schon seit 1979. Im Sommer 2006 wurde ich in Königswinter in den Vorstand des Landesverbandes NRW gewählt, als Beisitzer. Ich sitze aber nicht nur dabei, sondern mache – außer witzigen Bemerkungen – gerne auch noch folgendes: Seminare organisieren und leiten, Selbsthilfegruppen unterstützen, Vorträge halten an Logopädenschulen und bei Infoabenden, Öffentlichkeitsarbeit. Gerne bringe ich Leute zum Lachen, auch wenn sie da gar nicht hin wollen. Die Arbeit im Vorstand ist für mich ein Vergnügen. Sie bringt mich auch persönlich weiter (als ich das vorher gedacht hätte).   

Kerstin und Sven Frank – BeisitzerIn

Hallo, auf dem Begegnungswochenende am 11./12.06.2016 in Essen-Werden sind wir – mein Mann Sven Frank und ich Kerstin Frank – in den Vorstand des LV NRW als Beisitzer gewählt worden. Auf die bevorstehende Zeit freuen wir uns sehr. Wir hoffen, dass wir etwas bewegen können. Unsere gemeinsamen Hobbys sind Rad fahren, wandern und schwimmen. Sven fährt noch leidenschaftlich gerne Ski. Zu meiner Person: Ich stottere nicht, spreche allerdings ziemlich langsam, weil ich im Alter von 5 Jahren einen schweren Unfall hatte. Nimmt man sich viel Zeit und hat man Geduld, klappt es aber gut mit der Verständigung. Sven stottert auch nicht, stattdessen spricht er ziemlich schnell: man nennt es poltern! Wir ergänzen uns prima!

… zurück <<<